Cyber Stalking, no show, zechprellen...update Mai 2017

Cyber Stalking, no show, zechprellen...update Mai 2017

Beitragvon Isabelle » Do 24. Mär 2016, 23:25

..die neusten sind zuoberst:

Sonnen- und Schattenseiten der Selbstbestimmung:
Manche Betroffene lernen sehr schnell, dass sie mit den neuen Gesetzen der Vormund- und Beistandschaft, welche eine weitestmögliche Selbstbestimmung vorsehen, eine gewisse Narrenfreiheit geniessen und die Beistände dann schon alles regeln...
Franz, Michael A., in Vertretungsbeistandschaft, in Kenntnis der Kosten, das erste Meeting anstandslos bar bezahlt.
Das Honorar für das zweite, Bar- und Teilrechnung, hat die Beiständin refüsiert, sie hätte erstens keine Kenntnis gehabt und zweitens hätte der Klient sowieso kein Geld. Ich solle ihr schriftlich bestätigen, dass ich von der Forderung zurücktrete....
@Frau P. P., Berufsbeiständin, wenn da wirklich kein Geld da ist, wie hat denn der Gast das erste Meeting bezahlt?

- janmarbacher@yahoo.de aus Muri Aargau User Jani
- cliff71@gmx Nicolas Hess
- sexcare User: goldfish / andi.g74@gmx.ch / +41 793369290
- +41 79 613 81 19 Keller Matthias
- keller.matthias@bluewin.ch
- ftkema@yahoo.de
- ZH RW zhrwaz@hotmail.com
- Bernard 078 951 94 69
- nemo76
- MB 076 701 84 01
- Stec
- Lu.berger
- peterfun / Olli1999
- consulting
- qmaxdark
- stefan S.
- mtb
- thom 1961
- oldtom123
- AndréGr.
- RalfHu.


@alle Absender: P.S. Rehabilitation jederzeit möglich...ihr wisst ja selbst was zu tun ist...


aktualisiert 31.5.2017

Isabelle
Benutzeravatar
Isabelle
Administrator
 
Beiträge: 92
Registriert: So 8. Aug 2010, 23:35
Wohnort: 3506 Grosshöchstetten

Zurück zu Belästigung, Cyberstalking, No show & Co...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron