IHR WERTVOLLER BEITRAG...

Erzählen Sie wie Sie Beratung, Abwicklung, Setting rund um Sexualbegleitung erlebt haben

IHR WERTVOLLER BEITRAG...

Beitragvon Isabelle » Do 9. Nov 2017, 12:37

Ihre Rückmeldung verschafft Beauftragten einen ersten Einblick und macht Suchenden Mut.
Sie können dies gerne auch anonymisiert machen. Für den interessierten Leser wären sicherlich folgende Aspekte spannend zu erfahren:

- Art Ihrer Einrichtung/Institution/Praxis
- Ihre Funktion
- Was war Ihr Wunsch/Anliegen/Auftrag
- Ihre Rückmeldung wie z.B. Anzahl Settings/Tipps/Infos/Ergebnis/Auswirkung/würden Sie diesen Weg wieder gehen...

Und wer weiss, vielleicht sind Sie schon bald „Mitschuldig“ an glücklichen Momenten Anderer…
In diesem Sinne, danke ich und wünsche Ihnen Zeit und Musse, die schönen Momente in unserem Leben wahrnehmen zu können…

„Sexualität... Balsam für die Seele..ein Breitband Anti-Zivilisationskrankheitsmittelchen..
Warnung der Pharmaindustrie: viele positive Nebenwirkungen...“


Herzlich
Isabelle
Isabelle Kölbl
Sexualbegleitung fabs
sehn-suchend.ch
Geschäftsführung
Leitung Ausbildung & Support
___________________________________________________
sexcare – xCorp gmbh
Postfach 263, Rainweg 21 B, 3506 Grosshöchstetten, Schweiz
Benutzeravatar
Isabelle
Administrator
 
Beiträge: 92
Registriert: So 8. Aug 2010, 23:35
Wohnort: 3506 Grosshöchstetten

Re: IHR WERTVOLLER BEITRAG...

Beitragvon heiehr » Mo 26. Mär 2018, 17:51

Als Folge eines Schlaganfalls im Alter von 72 Jahren ist Hans an beiden Händen und Beinen gelähmt und wohnt in einem Pflegezentrum der Stadt Zürich, wo er sehr gut betreut wird. Ich habe vor fünf Jahren seine Beistandschaft übernommen und mit ihm eine gute Vertrauensbasis aufbauen können.

Vor ca. 1 1/2 Jahren erfuhr ich über die Sozialarbeiterin des Pflegezentrums von seinem Wunsch nach einer Berührerin. In einem persönlichen Gespräch erklärte ich ihm, dass ich seinen Wunsch verstehe und ihm bei der Einteilung seines bescheidenen Einkommens unterstützen würde, damit sein Wunsch in Erfüllung geht. Wir gaben der Sozialarbeiterin grünes Licht für die Organisation eines Besuches - kurz vor seinem 80. Geburtstag.

Melanies Besuch hat Hans sichtlich sehr glücklich gemacht, sodass ich gegen einen nächsten Besuchswunsch nichts einwenden konnte. Als ich dann einmal Hans etwas im Pflegezentrum vorbeibrachte, fand ich ihn in der Cafeteria mit Melanie am Kaffee Trinken - zufälligerweise nach diesem zweiten Besuch - und durfte sie als sehr liebe Person kennenlernen. Da die Besuche nicht zu häufig stattfinden, bleiben sie etwas Spezielles, worauf sich Hans länger freuen kann, und finanziell tragbar (das ist halt meine Aufgabe). Ich gönne Hans die glücklichen Momente mit Melanie von Herzen.

Heidi
Privatbeiständin
heiehr
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 15:09


Zurück zu Institutionen / Beauftragte / Fachpersonen RÜCKMELDUNGEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron